Montag, 3. Juli 2017

SOMMERFEST - Fotos

Morgens - aufgewacht vom Geräusch des strömenden Regens - war ich schon total verzweifelt. Dafür haben wir noch das Beste aus der Situation gemacht, schnell überlegt, was ins Haus verlegt werden kann, zum Glück waren einige Pavillons da, und bloß die Stimmung nicht verderben lassen! Nach einiger Zeit setzte sich die Parole durch, dass es sich jetzt nur abregnen würde, spätestens zum Start um 11 Uhr würde dann wieder die Sonne scheinen, weil quasi kein Regen mehr vorhanden wäre. So ganz hat sich die Theorie nicht bestätigt, den ganzen Tag über hat es immer mal wieder geregnet, aber zumindest gab es auch mal trockene Phasen und die Sonne ließ sich zwischendurch blicken. Ganz das sonnige Sommerfest, das ich mir gewünscht hätte, ist es dann nicht geworden, aber schön war es auch so. Bestimmt so 500 Gäste waren da, die Künstler und alle Beteiligten haben sehenswerte Beiträge geleistet, das Catering war mal wieder überragend. Darüber und über die schöne Gegend waren die Besucher von weiter her doch erstaunt und wir wurden gefragt, ob das denn wohl in Lippe so Standard sei? Das weiß ich auch nicht, aber wir haben auf jeden Fall unser Bestes getan!


Sonja Alhäuser lieferte riesige Schokokuglen und einen Rotweinbrunnen (Bild folgt), so dass es wie im Schlaraffenland war.



Vera Sebert zeigte Videos und Internet-Kunst zum Thema Essen.
Das moderne Tapetenzimmer von Patricia Lambertus trägt den Titel "Strawberrypanic."

Motive aus dem histoischen Tapetenzimmer begegnen der Tapete "Strawberry Thief" von William Morris und zahlreichen anderen Elementen, u.a. findet wer genau hinschaut auch unser Wasserschloss.

Ute Bartel zeigte im Saal ihre Arbeiten, unter anderem Endlosgurken und Frühstücksbrettchen.


Die Klasse Prof. Filter von der Fachhochschule Detmold/Innenarchitektur gestaltete ein Arm-Reich-Essen, dessen Verlauf von außen zu beobachten war.

Der lippische Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar besuchte uns, um sich vom Fortgang der Bauarbeiten zu überzeugen. Er hatte sich intensiv für die Förderung aus Bundesmitteln des Denkmalschutzsonderprogrammes eingesetzt. Dafür danken wir sehr herzlich!

Die Solidarische Landwirtschaft Dalborn stellte sich vor.

Volkstanz mit Helga Hegner erfreut sich in jedem Jahr großer Beliebtheit!


Flora Könemann bot als "Hirsch mit Beilage" eine Stecknadelkopf-Aufstellung an.

Kuchenbuffet und Schokolade! Ganz herzlichen Dank an unsere engagierten Vereinsmitglieder!

Die "Yodeling Nightingales" fanden unter dem Torbogen ein trockenes Plätzchen, was aber eine ganz besondere Athmosphäre entfaltete.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen